... und schon ist´s Oktober!

Hallo liebe Waldkindergarten - Eltern,

 

... und schon ist es wieder Oktober. Das Jahr rast irgendwie dann doch dahin und wir freuen uns jetzt auf den Herbst in all´seinen Facetten. In der kommenden Woche bekommen wir wieder neuen Zuwachs von zwei neuen Waldkindern. Wir freuen uns drauf!

 

Auch haben wir uns auf unserem neuen Gelände schon etwas eingelebt und auch die Kinder haben sich schon an unsere neue Basis gewöhnt. Wir freuen uns auch schon auf unseren nächsten und größeren Arbeitseinsatz am 13.10. ab 14 Uhr !

 

Letzte Woche war natürlich auch wieder einiges los im Waldkindergarten (auf den Bildern ist das zu sehen) !

Wir (die Kleinen und Großen vom Waldkindergarten) haben wieder Kürbisse geschenkt bekommen und haben damit den Kindergarten dekoriert und diese angemalt. Am Freitag wurde das Maisfeld geerntet. Manch einer der Kinder stand bis zu 45 Minuten dort und beobachtete das Schauspiel. Auch durften wir am Freitag im Slawendorf in der Schmiede zwei Profis (die dort Teilnehmer des Live -Rollenspiels waren) beim schmieden zuschauen.

 

In der nächsten Woche steht der Alltag wieder ganz im Zeichen der "Eingewöhnung für alle", an die große Gruppe, die längeren Zeiten und an das herbstliche Wetter (morgens voll kalt und mittags voll warm ...). Es herrscht gerade das große Umziehen ;-)

In diesem Gruppenprozess enstehen gerade viele verschiedene Dynamiken, welche wir gerade vor allem  in die Stärkung des Gruppenzusammenhaltes begleiten, sodass sowohl die neuen Waldkinder gut ankommen und die "alten Hasen" mit ihren Themen und Prozessen dabei nicht "zu kurz" kommen. Auch in diesem Hinblick ist die "Stein- und Federzeit" gerade ein Angebot auf welches sich natürlich vor Allem die "Steine" sehr freuen.

 

Stein- und Federzeit

 

Wie im letzten Blog-Eintrag schon kurz erwähnt, wollen wir heute nochmal näher auf die pädagogischen Hintergründe der "Stein- und Federzeit" eingehen.

 

Wann ist man ein Stein ? Wann ist man eine Feder? Wie oft gibt´s diese Zeit ?

 

Steine sind diejenigen, die im nächsten Jahr in die Schule kommen und eine Feder ist man sofort mit dem Kindergarteneintritt. Die Stein- bzw. Federzeit machen wir immer dienstags nach dem Morgenkreis bis meist zum Mittagessen. Die Begriffe Steine und Federn haben wir vor Allem deshalb gewählt, um die Gruppe nicht in "die Großen" oder "die Kleinen" einzuteilen.

Den Spruch: "Du bist jetzt aber einer von den Großen , also sei vernünftig." oder so ähnlich, kennen bestimmt viele. Bei uns lernen alle voneinander.

 

 

Warum machen wir das ?

 

Jeder von uns ist individuell und hat seine eigenen Interessen und "Qualitäten" . Wir genießen es sehr die allermeiste Zeit unseres pädagogischen Alltags in einer altersgemischten Gruppe zu verleben. Alle lernen voneinnander. Die "größeren" von den "kleineren", die Kinder von den Erwachsenen und auch die Erwachsenen von den Kindern. In unseren Beobachtungen und Erfahrungen aus nunmehr fünf Jahren Waldkindergarten merken wir auch, dass die verschiedenen Altersstufen auch gerne mal unter sich sind, also in ihrer Peer - Group.

 

Die Größeren sind auch in ihrem (Lauf)tempo einfach schneller unterwegs und strotzen oftmals nach Abenteuer, Action und Wissenshunger. Unsere Kleineren dagegen sind auch mal froh, länger an einem Ort zu bleiben und sich dort einzuspielen. Beide Bedürfnisse wollen wir beantworten und bieten daher einmal in der Woche diese spezielle Zeit an, in der wir die Gruppe teilen.

 

Auch ein Jungs- und Mädelstag (die männlichen Erzieher sind mit den Jungs unterwegs / die weilblichen Erzieher_innen sind mit den Mädchen unterwegs) ist mal wieder in Planung, nicht weil wir finden, dass Männer und Frauen mega-unterschiedlich sind, sondern weil es auch manchmal schön & spannend sein kann mal "unter sich" zu sein.

 

 

Wir wünschen Euch allen eine schöne Woche !

Liebe Grüße, aus dem Waldkindergarten

 

 

 

Dieses Herz haben die Schmiede Oleg und Tolja für uns geschmiedet und uns anschließend geschenkt!

Unsere neue Deko - Ecke !