Frühlingsbooten & Passentiner Seenplatte

 

Hallo liebe Eltern,

 

 

 

wir sind stürmisch in die erste Woche nach den Winterferien gestartet 

 

und haben uns sehr gefreut, dass wir endlich wieder mit sooooo vielen Waldkindern auf weiter Flur unterwegs sein können.

 

 

 

Der doch noch recht kalte Wind hat uns vor allem Plätze in der dichteren Umgebung aufsuchen lassen. In der Strohhütte haben wir uns von oben bis unten „eingestroht“. Das Gefühl, ganz ruhig im Stroh zu liegen und von den anderen Kindern mit Stroh bedeckt zu werden ist ein ganz besonderes Erlebnis. Außerdem lassen sich mit dem Stroh tolle Hütten bauen, hinter deren Wände man sich gut verstecken kann.

 

 

Die Steine haben in der vergangenen Woche die letzen Vorbereitungen fürs Fussballspiel getroffen. Viele Kinder sind voller Aufregung und zählen schon die Nächte, bis es endlich so weit ist. Die Linien werden noch gezogen & die Fahnen für die Eckfahnen werdenauch  noch genäht.  Wir freuen uns auf einen schönen & lustigen Fußballtag mit den Kindern.

 

 

 

Auf dem Maisfeld haben wir am Donnerstag die noch vorhandenen alten Maisstoppeln zum Weitwurf genutzt. Windrichtungen und Schwere der einzelnen Stoppeln waren hierbei entscheidend für die jeweiligen Wurfweiten.

 

Auch wurde diese Woche viel geschnitzt. Jonathan hat ein Faible für das Schnitzen von Pilzen entdeckt und hat mit seinem "Schnitzsbegeisterung" oftmals die Kinder zum "Selbsttun" angeregt.

 

Und da wir ja gerade von "Seen" umgeben sind, was schon ganz schön imposant aussieht, können wir tatsächlich gerade viele Wasservögel auf den Feldern beobachten. Vor allem Schwäne bekommen wir gerade täglich zu Gesicht.

 

In der nächsten Woche werden wir gewiss auch wieder schöne Augenblicke miteinander verleben und wünschen euch allen erstmal ein schönes Wochenende.

 

Liebe Grüße,

euer Waldkindergarten - Team